3 Dezember

Wie setze ich mich besser durch?

0  KOMMENTARE

Du kannst es nicht fassen, Wut steigt in Dir auf! Du verstehst nicht, was denn so schwer daran ist, Aufgaben wie besprochen umzusetzen.

Grundsätzlich bist Du ja ein entspannter Mensch, der weiß das es viele Weg zu einer Lösung gibt, aber hier stimmt das Endergebnis leider auch nicht…

Schon so oft hast Du mit deinen Mitarbeitern darüber gesprochen.

Kommen Dir Gedanken wie:

  • So nimmt mich doch bald keiner mehr ernst
  • Ist den Mitarbeitern denn alles egal?
  • Haben die irgendein Problem mit mir?
  • Warum hört hier niemand richtig auf mich?

Alles ausprobiert, über kleine Hinweise zu deutlicherem und lauterem Ton.

Mitarbeitergespräche sind auch geführt worden. Versprechen, dass sich die Zuverlässigkeit und das Erledigen der To Do’s „auf jeden Fall verbessern.“

Leider nur Worte, die Taten kurzfristig oder gar nicht erst umgesetzt…

Du hast das Gefühl Deine Mitarbeiter merken Deine Unsicherheit und nehmen Dich immer weniger ernst. Ein Kreislauf, den Du endlich unterbrechen möchtest!

Wie setze ich mich besser durch: So kommst Du raus aus dieser Spirale und kannst Dich langfristig besser durchsetzen  

Oft wird unter sich durchsetzen verstanden, man müsse in Fällen wie oben beschrieben lauter und dominanter werden. Kann funktionieren.

Aber ist es wirklich das was Du möchtest?

Krass gesagt, eine „Schreckensherrschaft“ aufbauen und die einsame Position des tyrannischen Chefs einnehmen?

Wahrscheinlich führt das dann dazu, dass Deine Mitarbeiter Angst bekommen und wahrscheinlich innerlich kündigen.

Stell Dir eine Obstschale vor: Sobald eine Frucht beginnt zu faulen dauert es nicht lange, bis die anderen Früchte auch anfangen zu faulen.

Das bedeutet, Mitarbeiter beginnen schlecht über Dich zu reden, sich in Situationen hineinzusteigern und dadurch gemeinsam noch unproduktiver zu werden.

Dadurch machst Du Dir dann neue Nebenkriegsschauplätze auf, welche wiederum unnötigerweise Deine Zeit und Energie fressen.

Falls Du Dich häufig gegen Männer durchsetzen musst, wird Dir unser Blogartikel „Als Frau unter Männern: wie du weiblich bleibst und brillierst“ tolle Impulse geben.

Um uns ein Bild davon zu machen, was passiert, lass und gemeinsam einen Blick auf den Motivkompass werfen:

wie-setze-ich-mich-besser-durch

An den Ecken findest Du unsere Grundmotive…

Die Achse gelb – blau wird als situative Achse bezeichnet.

Die personifizierte Achse läuft über grün – rot.

Betrachten wir das Ganze in schwarz – weiß, kann Folgendes passieren:

Wir handeln entweder in dem einen Extrem (z.B. laut und dominant werden), oder im anderen Extrem (hier: lieb und harmonisch).

Eine gute Führungskraft macht es aus, in ihrem Verhalten flexibel zu sein und sich auf allen Achsen bewegen zu können, um entsprechend auf Situationen zu reagieren. Stelle Dir in Zukunft folgende Fragen zum besseren Verständnis der Situation:

  • Was steckt hinter der unmotivierten Arbeitshaltung Deiner Mitarbeiter?
  • Und was kannst Du tun, um das zu ändern?
  • Welche Emotion steckt dahinter, sowohl hinter Deinen Reaktionen als auch hinter denen Deiner Mitarbeiter?
  • Daraus schließend: welches Grundbedürfnis ist nicht erfüllt?

Du möchtest gern mehr über den Motivkompass erfahren? Dann schau in unseren Blogartikel "Motivkompass: Kennst Du die Energien Deiner Emotionen?" und erfahre mehr!

Wie setze ich mich besser durch:          „Be water my friend“!

Ein sehr aussagekräftiges Zitat von Bruce Lee:

Wasser passt sich an die Gegebenheiten an, schnell, langsam, aber egal wie und was, es kommt immer fließend voran und erreicht sein Ziel.

Die Kampfkunst die er trainierte: Wing Chun. (Wie wir beim Business Fighter auch). Hier passt Du Dich an die Bewegungen Deines Gegners an, um die darauf gewonnene Energie zum Erreichen Deines Zieles zu nutzen. Unabhängig von Kraft und Größe. Wie das Wasser.

Um hinter die Kulissen der Reaktionen anderer Menschen zu schauen ist es wichtig, sich mit eigenen Emotionen und Motiven zu beschäftigen.

Erfüllst Du eigene Bedürfnisse und erkennst die Motive Deiner Reaktionen wird es Dir deutlich einfacher fallen, dies bei Deinen Mitarbeitern umzusetzen.

Nun verbinden wir die Eigenschaften des Wassers mit dem Motivkompass:

Werde zum Wasser, indem Du Dich kontextbezogen auf dem jeweils angebrachten Feld bewegst und individuell auf herausfordernde Mitarbeiter eingehen kannst.

So fühlen sie sich gesehen, geschätzt und sind somit motivierter.

wie-setze-ich-mich-besser-durch

Es entsteht eine produktive und angenehme Arbeitsatmosphäre.

Du ergänzt gekonnt was gerade fehlt: das wird schnell belohnt werden!

  • Du erkennst individuelle Stärken und kommunizierst darauf aufbauend die Aufgaben
  • Du motivierst Deine Mitarbeiter, indem Du sie wertschätzt und ihre Bedürfnisse wahrnimmst
  • Werden Aufgaben wiederholt nicht erfüllt, führst Du ein ruhiges und bestimmtes Mitarbeitergespräch. Du hinterfragst, was dahintersteckt
  • Du machst darauf aufmerksam, dass alle an einem Strang ziehen. Team-Work!

Souveränes und selbstsicheres Auftreten spielt hierbei eine wesentliche Rolle.

Du möchtest wissen, wie Du in 5 Schritten souveräner und selbstsicherer auftreten kannst?

Dann ist unser kostenfreies Online-Coaching genau das Richtige für Dich.


Tags


über den autor

Unser Verhalten, unsere Beweggründe, Prägungen und Entwicklungen: menschliches Verhalten interessierte mich schon immer. Mein Herzenswunsch: andere Menschen auf ihrer Reise ein kleines Stück begleiten und stärken zu dürfen. Meine Überzeugung: in jedem von uns steckt all die Stärke und Energie, die wir für unsere Träume benötigen. Mein Ziel: Frauen durch Kampfkunst und den Wachstum ihrer Stärken auf alle Herausforderungen des Lebens vorzubereiten. Kurz: Frauen zur Meisterin ihres Lebens zu machen.

Das könnte Dich auch interessieren

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Wie SOUVERÄN UND SELBSTSICHER trittst du auf?

>