17 Dezember

Wie kann ich mich von meinem Perfektionismus befreien?

0  KOMMENTARE

Schon wieder 19 Uhr, eigentlich wolltest Du schon vor 3 Stunden Feierabend machen …

Aber dieses eine Projekt willst Du unbedingt fertig stellen, Du hast die meisten Aufgaben lieber auf Dich genommen.

Es soll schließlich alles perfekt sein, bis aufs kleinste Detail …

Wie kann ich mich von meinem Perfektionismus befreien: Entspannung? Momentan nicht drin.

Während Du innerlich schon total angespannt bist, weil die Zeit wieder zu schnell vergeht und Du immer noch nicht zufrieden mit Deiner Arbeit bist, steckst Du gedanklich schon im nächsten Tag beim Meeting mit Deinen Kollegen und Vorgesetzten.

Innerlich hörst Du, wie Deine Arbeit kritisiert und in der Luft zerrissen wird. Teilweise geht das so weit, dass Du Dich aus Angst vor Fehlern schon Deinen Job verlieren siehst …

Du fragst Dich:

  • Genügt das, was ich herausgearbeitet habe?
  • Ist das Alles überhaupt das Richtige für mich?
  • Warum bekommen es alle besser hin als ich?
  • Wieso schaffe ich es nicht, die Dinge entspannter anzugehen?
  • Wird man mit mir zufrieden sein?

Zuhause kurzer Austausch mit Deinem Partner wie der Tag war. Das Zuhören fällt Dir schwer …

Du reißt Dich ihm zuliebe zusammen, schließlich macht das eine gute Partnerin ...

Die Gedanken kreisen, während Du im Bett liegst.

Zusätzlich fallen Dir 1000 Dinge ein, die Du heut schon wieder nicht oder nur halb erledigt hast …

Du schaust das letzte Mal um 2 Uhr aufs Handy, um 6 klingelt das "scheiß" Ding schon wieder …

So kann das doch nicht weiter gehen!

Du merkst, Dein Perfektionismus kontrolliert Dich und fragst Dich:

Wie kann ich mich von meinem Perfektionismus befreien?

Wie wäre es, wenn Du Dir selbst erlaubst …

  • auch mal über Dich selbst zu lachen und die Dinge nicht mehr so ernst zu nehmen
  • zufrieden mit Dir und Deiner Arbeit zu sein
  • damit aufzuhören, Dich ständig mit Deinen Kollegen oder Menschen aus dem Social-Media-Bereich zu vergleichen
  • Aufgaben problemlos auch mal abzugeben: Team-Work macht Spaß!
  • auf Dich selbst zu vertrauen, ohne die Angst zu versagen

Das bedeutet auch, Du hast endlich mehr Zeit für Dich und hast die verzweifelten Kämpfe mit den Details hinter Dir gelassen.

Zeiträuber, was sind das …

Abends wenn Du nach Hause kommst, da ist noch Energie. Energie für Gespräche und Zeit für Deine Partnerschaft …

Streitpunkte: „Wer macht den Abwasch?“ wird zu Eurer neuen abendlichen „Lieblings-“ Beschäftigung

Du wirst deutlich entspannter sein und die Aufgaben des Lebens mit Leichtigkeit meistern.

wie-kann-ich-mich-von-meinem-Perfektionismus-befreien


Um Dich von Deinem Perfektionismus zu befreien ist es wichtig, Deinen inneren Antreiber zu kennen.

Was sind denn nun schon wieder diese inneren Antreiber?

Innere Antreiber sind Deine tief verankerten Glaubenssätze und Prägungen, die Dein Handeln antreiben und die Richtung unbewusst vorgeben …

Möchtest Du also etwas an der Richtung Deines Handels ändern, ist es sehr wichtig für Dich Deinen Inneren Antreiber zu kennen.

Um Dir eine einfache Hilfestellung dafür zu geben, haben wir Dir einen wissenschaftlich fundierten kostenfreien Online-Test erstellt.

Dieser Test hilft Dir dabei, Deinen inneren Antreiber zu finden, also ist Dein Antreiber …

  • Sei perfekt
  • Mach schnell
  • Streng Dich an
  • Mach es allen recht
  • Sei stark

Finde jetzt heraus, wie Dein innerer Antreiber heißt und mache den kostenfreien Online-Test.

Achja, die Frage war ja: Wie kann ich mich von meinem Perfektionismus befreien? Deswegen bekommst Du mit Deinem Testergebnis eine Auswertung sowie die Möglichkeit Dir ebenfalls  ein kostenfreies Workbook herunter zu laden.

Gehe jetzt den ersten Schritt und befreie Dich aus Deinem Perfektionismus!


Tags


über den autor

Unser Verhalten, unsere Beweggründe, Prägungen und Entwicklungen: menschliches Verhalten interessierte mich schon immer. Mein Herzenswunsch: andere Menschen auf ihrer Reise ein kleines Stück begleiten und stärken zu dürfen. Meine Überzeugung: in jedem von uns steckt all die Stärke und Energie, die wir für unsere Träume benötigen. Mein Ziel: Frauen durch Kampfkunst und den Wachstum ihrer Stärken auf alle Herausforderungen des Lebens vorzubereiten. Kurz: Frauen zur Meisterin ihres Lebens zu machen.

Das könnte Dich auch interessieren

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Wie SOUVERÄN UND SELBSTSICHER trittst du auf?

>